Travel

Traveldiary – Ein Wochenende in Prag

Am letzten Oktoberwochenende waren mein Freund, sein Papa und ich einen Freund in Prag besuchen. Lang stand der Besuch aus und nun war es endlich soweit.

Samstag

Wir sind samstags in der Früh mit dem Auto losgefahren, nach ein paar Stopps kamen wir 6 Stunden später in Prag an. Was mir gleich auffiel: der nichtvorhandene Großstadttrouble. Es war so ruhig und die Leute dort wirkten überhaupt nicht gestresst. Nach einer kurzen Pause in dem traumhaften Apartment unseres Freundes haben wir gemeinsam Prag erkundigt. Sind an der Moldau entlang gelaufen, über die touristische Karlsbrücke, durch die Altstadt und immer weiter. Zu meiner Freude habe ich den ersten Sephora entdeckt und diesem einen kurzen Besuch abgestattet. Anschließend war es schon Zeit fürs Abendessen. Nach dem Abendessen ging es nur noch nach Hause, da wir total erschöpft waren.

Wunderschöner Ausblick aus unserem Schlafzimmer

Processed with VSCO with a8 preset

Sonntag

Nach dem Frühstück sind wir mit der Straßenbahn zum Fernsehturm gefahren. Ich kann euch einen Besuch sehr empfehlen, wir haben umgerechnet 12€ für zwei Personen bezahlt. Allerdings war das Wetter an dem Tag suuuuuper stürmisch und ja, das hat man auf dem Fernsehturm deutlich gemerkt 😀 Nachdem wir eine Weile die Aussicht genossen haben, ging es weiter zum Nationalen Technik Museum. Mein Freund und ich gehen auf Reisen immer den Kompromiss ein, dass ich ihn in ein Technikmuseum begleite und er mich dafür zum Shoppen. Und so verging auch unser Tag sehr schnell. Zwischendurch haben wir uns die typisch Tschechische Süßigkeit geteilt und haben uns in dem Café in der Philharmonie aufgewärmt. Abends trafen wir uns wieder mit unserem Freund zum gemeinsamen Abendessen in einem Restaurant auf einem Boot. Es war super lecker.

 

Montag

Unseren letzten vollen Tag haben wir wieder mit einem gemeinsamen Frühstück gestartet. Wir sind dann in Einkaufscenter außerhalb gefahren, da es dort zwei Läden gab die wir unbedingt besuchen wollten. Danach wurden wir von unserem Freund zur Burg geführt. Es war total schön, so viele alte Gebäude die dort top erhalten sind. Auch von hier hat man einen wundervollen Ausblick über Prag. Da hatten wir echt Glück mit dem Wetter, purer Sonnenschein. Zu Fuß sind wir wieder heruntergelaufen und in der Altstadt gelandet. Der Weg runter war ein wenig, wie als wäre man in der Winkelgasse. Eine holprig, enge Straße, mit vielen kleinen Geschäften in alten Gebäuden. Danach ging es für uns nach Hause, da wir uns ein wenig zurecht machen mussten für unser Abendprogramm. Unser Freund arbeitet im Theater und hat uns Karten für die Oper Carmen besorgt. Wir hatten einen super Platz und das Stück war unglaublich. Wir sind aber nach den ersten 90 Minuten zum Essen aufgebrochen und haben direkt gegenüber der Oper im ältesten Café Prags gegessen. Es war okay, gab leider nicht viel Auswahl an fleischlosen Hauptgerichten. Danach ging es ein wenig in die Stadt und so endete unser Wochenende in Prag.

Es war traumhaft und ich habe mich verliebt. Sobald es im nächsten Jahr wieder wärmer wird werden wir aufjeden Fall wiederkommen!

Wart ihr schon in Prag und wie fandet ihr es dort? 🙂

Lara

 

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Sweta
    15. November 2017 at 19:56

    Dein Wochenende war ja richtig toll! 😀
    Prag ist eine wunderschöne Stadt und ich würde auch gerne mal hin! :‘)
    Das mit der Oper ist auch richtig super und die Bilder sind auch verdammt schön!

    Liebe Grüße ♥

  • Reply
    Jana
    16. November 2017 at 1:06

    Das hört sich nach ein paar wirklich sehr schönen Tagen an und tolle Eindrücke! In Prag war ich leider noch nie, allerdings möchte ich dort unbedingt mal noch hin 🙂

    Liebe Grüße,
    Jana von Bezaubernde Nana

  • Reply
    Jecky | Want Get Repeat
    20. November 2017 at 21:36

    Hach, da geht mir das Herz auf! Ich liebe Prag, habe dort gelebt und dort auch meinen Verlobten kennengelernt. Alleine schon für Trdelnik lohnt sich der Trip, oder? 😉

    XX aus Nürnberg
    Jecky
    Want Get Repeat

Leave a Reply