Zucchini Chips – der gesunde Snack

Chips, der Renner am Abend auf der Couch bei einem guten Film. Bei uns ist das zumindest so. Natürlich neben Schokolade 😀 Da ich im Moment das Buch von Sophia Thiel in die Bibliothek bekommen habe, wollte ich mal schauen, was die Rezepte darin so drauf haben. Um ehrlich zu sein, mag ich Sophie Thiel nicht wirklich. Ich finde sie sehr aufgesetzt und kann auch ihrem Fitnessprogramm nicht ganz zustimmen. All das ist einfach nicht meins. Aber für neue Rezepte und Anregungen bin ich immer offen. Dazu muss ich wirklich sagen, dass in dem Buch einige echt gute Rezepte drin sind. Unter anderem auch ein Rezept für Zucchini Chips. Natürlich ist die Grundvoraussetzung, dass man dafür Zucchinis mag! 😀 Ich persönlich liebe sie und daher nun mal der Test zu dem Rezept.

Das Buch gibt es im Buchhandel und auf Amazon für 19,99€ – hier

Was ihr braucht

Ganz simpel

  • 250g Zucchini
  • 1 EL Olivenöl
  • Basilikum
  • Rosmarin
  • Schwarzer Pfeffer
  • Salz

Zubereitung

Ich habe mich da ganz an die Rezept Anleitung gehalten.

Die Zucchini waschen und in feine Scheiben schneiden. Ich habe hierfür einfach eine Scheibenreibe benutzt. Diese Stücke anschließend in eine Schüssel geben und mit dem Olivenöl vermischen. Danach werden die Stücke schon auf einem Backblech mit Backpapier ausgelegt. Die Stücke mit Pfeffer, Salz, Rosmarin und Basilikum nach belieben bestreuen. Anschließend wird das Ganze in den vorgeheizten Backofen geschoben und bei 160°C 20 Minuten backen. Nach dieser Zeit, alle Stücke einmal wenden und nochmal 20 Minuten backen. Sobald die Scheiben leicht bräunlich und knusprig sind, könnt ihr sie aus dem Backofen nehmen und servieren 🙂

Wie auch gut im Buch geschrieben wurde, die Backzeit kann durch die Dicke der Zucchinischeiben variieren. Also haltet sie stets im Auge.

Anna

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.